понедельник, 30 сентября 2013 г.

Verb "SEIN" Konjugation (A1)

SEIN - БЫТЬ

SEIN - БЫТЬ

Setze das Verb "SEIN" in der richtigen Form ein.
Вставь глагол "SEIN" в правильной форме.

Когда закончишь, нажми "Готово".
???

Ich bin lustig. Wir sind ordentlich.
Du fleißig. Ihr freundlich.
Er faul.
Sie nett.
Es klein.
Sie hilfsbereit.
Sie wissbegierig.

пятница, 27 сентября 2013 г.

Adjektivdeklination (Niveau A2)

Füllen Sie bitte die Lücken in den Wortverbindungen aus.

Lückentext zum Thema "Mehr Migranten"

Lückentext

Lückentext

Lesen Sie den Text links und füllen Sie dann den Lückentext rechts aus:

Mehr Migranten

In Deutschland leben so viele Menschen mit ausländischen Wurzeln wie nie zuvor.

Etwa jeder fünfte Bundesbürger hat einen sogenannten Migrationshintergrund, insgesamt mehr als 16 Millionen Menschen. Das geht aus am Mittwoch veröffentlichten Zahlen des Mikrozensus 2009 hervor, der amtlichen repräsentativen Statistik über die deutsche Bevölkerung und den Arbeitsmarkt. Ein Migrationshintergrund wird Menschen zugeschrieben, die seit 1950 nach Deutschland zugewandert sind sowie ihren Nachkommen. Beim jüngsten Mikrozensus im Jahr 2005 waren es laut Angaben des Statistischen Bundesamts noch 715000 Menschen weniger. Der Zuwachs hat zwei Gründe: Die Zahl der Deutschen ohne ausländische Wurzeln geht zurück, die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund nimmt zu: Es ziehen Ausländer neu zu und Migranten bekommen mehr Kinder als alte Zuwanderer sterben.

Mehr als die Hälfte der Zugewanderten (8,5 Millionen) hat die deutsche Staatsbürgerschaft, etwa 800000 mehr als 2005. Ihre Herkunft verteilt sich größtenteils auf wenige Regionen der Welt: die Türkei, die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und Jugoslawiens, Polen und weitere Staaten in Europa. Insgesamt sind mehr als 70 Prozent der Zuwanderer aus europäischen Ländern nach Deutschland gekommen.

Wie schon der nationale Bildungsbericht sowie der Integrationsbericht der Bundesregierung ergab die Auswertung des Statistischen Bundesamtes eklatante Unterschiede zwischen Menschen mit ausländischen Wurzeln und dem Rest der Bevölkerung: Es fehlt den Zuwanderern viel häufiger ein allgemeiner Schulabschluss (14 Prozent im Vergleich zu 1,8 Prozent beim Rest der Bevölkerung); ebenso ein beruflicher Abschluss (42,8 im Vergleich zu 19,2 Prozent); sie sind etwa doppelt so häufig arbeitslos; ein Haushalt, dessen Hauptverdiener einen Migrationshintergrund hat, ist deutlich stärker von Armut bedroht.

Zudem liegt das Durchschnittsalter der Menschen mit Migrationshintergrund mit 34,7 Jahren deutlich niedriger als beim Rest der Bevölkerung (45,6 Jahre). Ein großer Teil der jungen Bundesbürger ist somit mit schlechten Perspektiven ausgestattet. Erfolg in Schule und Berufsausbildung hängt immer noch stark vom Elternhaus und der sozialen Schicht ab, aus der die Kinder kommen. Der im Juni vorgestellte Bildungsbericht von Bund und Ländern hatte ergeben, dass 30Prozent der Migranten unter 30Jahren keinen Berufsabschluss haben und sich auch nicht mehr in einer Bildungsmaßnahme befinden - ein neuer Höchststand. Schon als der Bildungsbericht vorgestellt wurde, fand die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), dazu klare Worte: Die schlechten Zukunftschancen für Kinder mit Migrationshintergrund seien 'dramatisch'.

(Von Karin Prummer, jetzt.de 14.07.2010 ) Zeichen 2342, Wörter 363
In diesem Artikel geht es um die in Deutschland. Die Zahl der Menschen mit - d.h. der seit 1950 nach Deutschland zugewanderten Menschen und ihre Nachkommen – ist auf mehr als 16 Mio. Menschen gestiegen, was durch 2 bedingt ist: 1. Abnahme der Bürger ohne ausländische Wurzeln und 2. Zuwachs der Menschen mit Migrationshintergrund sowohl durch die neuen als auch durch die neuen Zuwanderer.
Fast die Hälfte aller Migranten, die vorwiegend (70%) aus den europäischen stammen, verfügen über die deutsche .
Nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes haben mehr Zuwanderer keinen allgemeinen und beruflichen als der Rest der Bevölkerung. Sie haben häufiger keinen Arbeitsplatz und sind deutlich ärmer als die Menschen ohne ausländische Herkunft.
Trotz ihres vergleichsweise jüngeren steigt die der jungen (>30 Jahre) Zuwanderer, die keine Berufsausbildung haben und erwerben, auf den neuen „Rekord“ von 30%. Durch ungünstige familiäre und soziale verstärkt, verspricht diese Tendenz keine guten beruflichen Perspektiven für die jungen Generationen der Zuwanderer.

четверг, 26 сентября 2013 г.

Trennbare Präffixe

Отделяемые приставки

Trennbare Verben

Schreiben Sie die Verben in die Sätze ein.

Achtung! Trennbares Präfix schreibt man am Satzende.
Benutzen Sie "Hilfe".
   an      antworten      ergänzen      fragen      hören      kreuzen      lernen      lesen      mit      nach      ordnen      schauen      spielen      sprechen      vor      zu   
(Wörter) auf|schreiben: Wir schreiben Wörter auf.
(Sätze) ergänzen: Wir die Sätze.
(richtige Variante) an|kreuzen: Wir richtige Variante .
(Texte) vor|lesen: Wir Texte .
(Dialoge) mit|lesen: Wir Dialoge .
(Wörter) nach|sprechen: Wir Wörter .
(den Lehrer) fragen: Wir den Lehrer.
(auf die Fragen) antworten: Wir auf die Fragen.
(Bilder) an|schauen: Wir Bilder .
(Dialoge) zu|hören: Wir Dialoge .
(die Wörter den Bildern) zu|ordnen: Wir die Wörter den Bildern .
(Grammatik) lernen: Wir Grammatik.
spielen: Wir .